BIOGRAPHIE

ANDREI  YVAN

BASS –

 

NIC_8728

Andrei Yvan Mita wurde am 1987 in Soroca/ Republik Moldau geboren. In 1999 zog seine Familie  nach Rumänien um und seitdem besitzt er die rumänische Staatsbürgerschaft.

In 2007 absolvierte er erfolgreich seine schulische Ausbildung an dem Musiklyceum „George Apostu“ in Bacau, Fachrichtung Klassischer Gesang unter Anleitung und Betreuung von Frau Professorin Claudia Vasilache. Gleichzeitig besuchte er die Handwerkskunstunterricht bei der Sopranistin Silvia Voinea ( in Bucharest ).

In diesem Zeitraum nahm er an verschiedenen Wettbewerben und Veranstaltungen teil:

  • Musikalischer Wettbewerb „Der kleine Prinz“ – Platz 1
  • Musikalischer Rumänischer Wettbewerb, Bacau – Platz 1
  • Nationaler Wettbewerb der klassischen Musik, Vaslui – Platz 2
  • Regionaler Wettbewerb der geistlichen Kunst „Licht von Licht“, Bacau – Platz 1
  • Interpretationswettbewerb „Emanuel Elenescu“, Kreuzburg an der Bistriz – Platz 3
  • zahlreiche Klavierrezitale, Konzertarien, Duette, Ensemblespiele gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Bacau

In 2011 schloss er seine Lehre an der Musikakademie „Gheorghe Dima“, Klausenburg, Rumänien ab. Durch sein Masterstudium an der gleichen Akademie vertiefte er seine Kenntnisse unter Anleitung von Dr. Prof. Marius Vlaiu Budoiu.

Unter Anweisung von Dr. Professorin und Sopranistin Elena Andries Moldovan absolvierte er die Fakultät der Musikpädagogik ( Gesanglehrer ).

Im Laufe seines Studiums nahm er an folgenden Wettbewerben teil:

„Martian Negrea“- Ploiesti , Rumänische Wettbewerbs Lied – Mariana Nicolescu – Brasov; ”Orange Suche Talenten “- Bukarest;  ” Mozart ”- Cluj Napoca;  Bacau Philharmonic Orchestra Sonderpreis des Wettbewerbs ” Alexandru Farcas ”- Arad.

Von Anfang seines Studiums beteiligte er sich an verschiedenen Projekten mit Musikbegleitung von Rezitalen und Arien, Lieds, Showcases mit Rollen : Orpheus aus „Orpheus und Eurydice“ ,  ” Le Poet von” aus  Notre Dame de Paris ” Puss in Boots” aus der Oper für Kinder “Red Riding Hood”, Salieri aus “Mozart und Salieri ” Don Anibale aus ‘Il Campanello”.

NIC_8710

In 2009 (während seiner Studienzeit ) debütierte er weltweit mit der Rolle des Pampon vom „D`ale Carnavalului“ bei dem „Studentischen Festival“ in Timisoara, Rumänien. Die Veranstaltung wurde beim Master Radu Pintea dirigiert. Er dirigierte sowohl Aufführungen im Theather Tody ( Italien) und in der Philharmonie Bertrange (Louxembourg )

Aktive Teilnahme an der Masterklassen mit :

Mirella Freni (Italien), Ana Maria Ferrante (Italien), Jean Louis Chastaing (Frankreich), Josephine Lupianes – (Spanien), Monika Mauch- (Deutschland), Michel Thomas Sturm und Schmieger – (ITOC – Unternehmen – Deutschland).

Während seines Masterstudiums wurde er in dem Ensemble der Rumänischen Nationaloper eingesetzt, wo Er debutierte in  Rollen:

Don Giovanni Oper ‘Don Giovanni’ ‘; Daland aus ” Der Fliegende Holländer; Carol Quinto aus ”Don Carlo ”; Barone aus ‘La Traviata’ ‘; IL RE (König von Ägypten) aus ” Aida ”; Ramfis aus ”Aida” als Gast an der Rumänischen Nationaloper Iasi; Timur von ”Turandot”; Hermann Landgraff aus ”Tannhäuser”;  Betto di Signa aus ” Gianni Schicchi ” Monterone aus ” Rigoletto ”;  Mache Razachescu aus “Carnival”; Inspektor Havassy aus ‘Ana Lugojana’ ‘; Fiorello aus “Il Barbiere di Seviglia ”.

In 2014 schloß er einen Vertrag auf einer Mitarbeit mit dem Theather Freiburg ab, um die Rolle des Reinmars aus Tannhäuser zu spielen.Mit dem gleichen Spektatel debütierte er auf der Bühne des Norwich Theathers ( England ).

Diese Zusammenarbeit stellte die Grundlage einer dauerhaften Anstellung beim Freiburger Theather her, wo er bis heute tätig ist.

In 2014/2015 und 2015/2016 debütierte Er  in Rollen : Zuniga aus “Carmen,  Ferrando aus ” Il Trovatore “, Tempelwächter/Hohepriester von” Die Königin von Saba “,  Richter Turpin aus ” Sweeney Todd ” Dulcamara aus “Elisir d’amore”,  Jackob Beck und J.K. Sturm von “Kaspar Hauser” (U.A.)  und Don Alfonso aus “Cosi fan tutte”.

Die Rollen: Ferrando aus ”Il Trovatore” und ”Zuniga” aus Carmen” Er hat debütiert als Gast ( in Zusammenarbeit mit dem Theater Freiburg) auf der Bühnen in Opernhäuser Furth, Wintertour Ludwigsburg und  Schweiz..

REPERTOIRE:  
G. PUCCINI: TURANDOT TIMUR
G.PUCCINI: GIANNI SCHICCHI BETTO DI SIGNA
G.BIZET: CARMEN ZUNIGA
G.DONIZETTI: IL CAMPANELLO DON ANIBALE
G. DONIZETTI: ELISIR D’AMORE DULCAMARA
G.ROSSINI: IL BARBIERE DI SEVIGLIA FIORELLO
G.VERDI: DON CARLOS CARLO  V
G.VERDI: LA TRAVIATA BARONE
G.VERDI: RIGOLETTO MONTERONE
G.VERDI: AIDA IL RE
G.VERDI: AIDA RAMFIS
G.VERDI: IL TROVATORE FERRANDO
HANS THOMALLA:  KASPAR HAUSER J.BECK / J.K. STURM
KARL GOLDMARK : KONIGIN VON SABA HOHEPRIESTER
R.WAGNER: OLANDEZUL ZBURATOR DALAND
R.WAGNER: TANNHAUSER LANDGRAF  HERMANN
R.WAGNER: TANNHAUSER REINMAR
R. KORSAKOV: MOZART AND SALIERI SALIERI
W.A. MOZART : COSI FAN TUTTE DON ALFONSO
W.A.MOZART: DON  GIOVANNI DON GIOVANNI
OPERETTE  und  MUSICAL:
FILARET BARBU:  ANA LUGOJANA INSPECTOR  HAVASSY
HARY  B.:   D’ALE CARNAVALULUI MACHE RAZACHESCU
HARY  B.:   D’ALE CARNAVALULUI PAMPON
STEPHEN SONDHEIM:  SWEENEY TODD JUDGE TURPIN
   
KONZERT  und  ORATORIUM:  
   
GUSTAV MAHLER: LIEDER EINES FAHRENDEN GESELLEN
L.VAN BEETHOVEN: SYMPHONIE Nr. 9
W.A.MOZART: REQUIEM
W.A.MOZART: CORONATION MASS
   
   
ROLLE  in  STUDIUM:  
   
GEORGES  BIZET:  CARMEN ESCAMILLO
G.VERDI:  OTELLO LODOVICO
G.VERDI: LA FOTZA DEL DESTINO PADRE GUARDIANO
PIOTR  ILICI  CEAIKOVSKI : ONEGHIN GREMIN
W.A.MOZART: LE NOZZE DI FIGARO FIGARO
W.A.MOZART: DON  GIOVANNI LEPORELLO

 

Biographie Andrei Yvan – Kurzfassung